Inhalt

Fachtagung Altersforum 2019 - Empowerment von Angehörigen

02.04.2019 - 13.30 h bis 17.00 Uhr,

Alte Kaserne, Technikumstrasse 8, 8400 Winterthur

Empowerment von Angehörigen

Betreuende und pflegende Angehörige sind wichtige Akteure im Versorgungssystem für die ältere Bevölkerung. Sie sind mit besonderen Herausforderungen konfrontiert, die sich von denjenigen der professionellen Helferinnen und Helfer unterscheiden.

Die diesjährige Fachtagung des Altersforums Winterthur beleuchtet die spezifische Situation der Angehörigen. In Fachreferaten wird die Bedeutung der Angehörigen im Versorgungssystem aufgezeigt, die Besonderheiten von Angehörigenbeziehungen erörtert und Massnahmen vorgestellt, die die Zusammenarbeit zwischen Fachleuten und Angehörigen unterstützen.

Die Rolle von Angehörigen im Versorgungssystem

Prof. Dr. André Fringer beschäftigte sich in verschiedenen Forschungsarbeiten mit der Rolle der Angehörigen im Versorgungssystem und gibt uns einen Einblick in seine wichtigsten Erkenntnisse.

Die Situation Angehöriger verstehen

Dr. Irene Bopp-Kistler kennt die Spannungsfelder, in denen sich Angehörige Demenzerkrankter bewegen. Sie lässt uns an ihrer jahrelangen Erfahrung als Leiterin der Memory Clinic teilhaben und zeigt anhand von Beispielen auf, was Angehörigen im Alltag zu schaffen macht.

Empowerment durch das familienzentrierte BAIA-Konzept

Barbara Preusse-Bleuler unterstützt Teams dabei, Gespräche mit Familien und Zugehörigen zu gestalten. Dabei arbeitet sie mit einem Konzept, das sich für den Aufbau einer gelingenden Zusammenarbeit besonders bewährt hat.

Im Anschluss werden die Inhalte der Referate in drei auf verschiedene Tätigkeitsfelder zugeschnittene Workshops reflektiert und vertieft.

Zurück
powered by sitesystem®